fillibegs – Golf Headcovers aus feinsten Tweed und Kilt-Stoffen

filibegs
[ WERBEHINWEIS | Der nachfolgende Artikel enthält Werbung und Affiliate-Links ]

Sie heißen fillibegs Golf Headcovers und sind Schlägerhauben aus original schottischen Kilt-Stoffen und englischem Tweed, per Hand gefertigt in Deutschland. Dabei ist „fillibeg“ die Bezeichnung des schottischen Kilts, hierzulande auch als „Schottenrock“ bekannt.

100% reine Schurwolle wird beim Nähen der fillibegs verwendet und garantiert dem Besitzer nicht nur optimalen Schutz für den Schlägerkopf, sondern auch einen angemessenen, stilvollen Auftritt. Das Auf- und Abziehen der stylishen Golf-Schlägerhauben funktioniert schnell und einfach – und ist im Gegensatz zu den meisten herkömmlichen Hauben sogar einhändig möglich.

Driver Headcover

fillibegs – Golf Headcover mit schottischen Clan-Mustern

Die kultigen fillibegs Hauben gibt es in 37 Varianten: Ob klassisches, englisches Tweed oder bunter Clanmuster-Kilt. fillibegs Headcovers gibt es in den Größen Driver, Fairway, Hybrid sowie Putter und sie passen für alle unterschied­lichen Formen und Größen dieser Schlägerkategorien. Zur Auswahl stehen Kilt-Stoffe verschiedener schottischer Clans sowie ausgewählte Tweed-Stoffe, die ausschließlich von traditionellen schottischen und englischen Tuchfabriken bezogen werden. So blicken viele der Kilt-Stoffe auf eine jahrhundertelange Geschichte zurück.

Kultiger Kilt

Alle Außenstoffe sind aus 100% Schurwolle. Dadurch sind fillibegs Headcovers äußerst wasser- und schmutzabweisend. Sie werden ausschließlich von erfahrenen Näherinnen in Deutschland hergestellt. Die Headcover gibt’s ab circa 54,- Euro im fillibegs Onlineshop.

Mehr Informationen: filibegs.de

filibegs Headcover

Anzeige